Faltenbehandlung (Resurfacing) - Praxis Lasermedizin Janssen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lasermedizin
Faltenbehandlung
Hautstraffung
Hautauffrischung
mittels Laser

Bei dieser klassischen ablativen Lasertherapie von Falten mit den chirurgischen Lasern Ultrapulse Co²-Laser und Erbium-Yag-Laser werden die obersten Hautschichten fein und gezielt abgetragen. Dadurch wird das Hautrelief harmonisiert und angeglichen, seine Flächigkeit wiederhergestellt. In der Tiefe wird die Haut zur Erneuerung und Straffung ihrer Struktur angeregt.

Die Behandlung wird in einer für Sie geeigneten Narkoseform durchgeführt. Auch hier ist die Vor- und Nachbetreuung ausschlaggebend, die wir in unserer Praxis übernehmen. 

Informationen über die neue Methode der nicht-ablativen Hautstraffung, die sanft und ohne Verletzung der oberen Hautschichten ihre Wirkung erzielt, bitte unter >FRAXEL nachschauen.
CO²-Laser (Lumenis)

Skin Resurfacing bei seniler Photoelastosis:
Glättung von Falten und Fältchen
Resurfacing bei Aknenarben und anderen erworbenen Hautveränderungen:
Normalisierung des Hautbildes

Dermatochirurgie:
Laservaporisation von Warzen, Excision von Tumoren etc.

Erbium-YAG-Laser
Derma-K Laser

Skin-Refreshment:
bei leichten Hautveränderungen zu Auffrischung und Verjüngung des Hautbildes

Dermatochirurgie:
Laservaporisation, Entfernung von gutartigen Hautveränderungen

Narkose: örtliche Betäubung oder Vollnarkose

Stationärer Aufenthalt: ambulant, kein stationärer Aufenthalt notwendig

Nachsorge: in unserer Praxis, keine Sonnenbestrahlung für 3 Monate empfohlen
Gesellschaftsfähigkeit nach 10 - 14 Tagen
Hauterneuerung - Hautstraffung - Skin Resurfacing

  • Hauterneuerung durch den Ultrapulse CO² Laser & Erbium-YAG - Laser
  • Entfernung von Falten und Aknenarben; Hautstraffung

Was ist der Ultrapulse CO² & der Erbium-YAG-Laser?
Der Ultrapulse 5000 CO²-Laser ist der fortschrittlichste Carbon Dioxide Laser in der Welt. Im Gegensatz zu älteren CO²-Laser-Systemen wird bei dem Ultrapulse CO²-Laser eine sehr hohe Laserenergie für eine extrem kurze Zeit mit Hilfe eines Scanners großflächig appliziert. Das hat eine kohlefreie und unblutige Verdampfung der Haut mit kontrollierter thermischer Ausbreitung im umliegenden Gewebe zur Folge. Diese minimale Wärmeeinwirkung ist gewollt, um das Gewebe zu straffen und die Produktion von neuem Kollagen anzuregen. Das Risiko einer Vernarbung ist durch diese Methode sehr gering (unter 1%).
Der Erb:YAG-Laser ist als Kaltlichtlaser die ideale Ergänzung zum CO²-Laser; er arbeitet ohne Wärme und führt so zu einer schnelleren Abheilung der behandelten Hautstellen.

Was ist Hauterneuerung?
Während wir durchs Leben gehen, ist unsere Haut verschiedenen Noxen ausgesetzt,. Diese verursachen irreversible Schäden im Sinne von Altersveränderungen. Im Laufe unseres Lebens, vor allem durch intensive Sonneneinwirkung, aber auch erblich bedingt, beginnt unsere Haut, besonders um Mund und Augen feine Linien und Falten zu bilden. Übermäßige Sonnenbestrahlung, Alkoholgenuß und Rauchen beschleunigen den natürlichen Alterungsprozeß.
Andere Unvollkommenheiten der Haut, wie Muttermale, Warzen, aktinische Keratosen (Verhornungsstörungen der Haut) und Aknenarben können sich auch über die Jahre entwickeln und das Aussehen der Haut beeinträchtigen.
Wir sind heute in der Lage, Hautunebenheiten zu beseitigen und Linien und Falten mit einer Methode namens Laser-Skin-Resurfacing drastisch zu reduzieren.

Ultrapulse CO²- & Erbium-YAG-Laser Skin Resurfacing ist einer der letzten wirklichen wissenschaftlichen Durchbrüche und bereits eine etablierte Behandlungsmethode in der Hauterneuerung. Es hat viele Vorteile – die wichtigsten sind ausgezeichnete kosmetische Ergebnisse mit geringem Risiko der Vernarbung oder des Pigmentverlustes und eine verkürzte Heilungsphase. Mit Hilfe des Ultrapulse 5000 CO²-Laser sind wir in der Lage, sonnengeschädigte und gealterte Haut präzise zu verdampfen und die darunterliegende Unterhaut sowie feine Linien und Falten zu straffen. Eine gesunde, glatte Haut wächst an ihrer Stelle.

Welche Hautveränderungen sind mit dem Laser Skin Resurfacing behandlungsfähig?
Im Folgenden werden nur einige Hautveränderungen erwähnt, die erfolgreich mit dem Ultrapulse CO²-Laser beseitigt werden können:
  • Gesichtsfalten (Hautverjüngung durch Glättung der Krähenfüße, Oberlippenfalten, ect. – sog. Laser Skin Resurfacing
  • Oberflächliche, altersbedingte Hautveränderungen (Alterswarzen, Präkanzerosen, aktinische Chelitits)
  • Gutartige Hautgewächse (kleine Xanthelasmen, Syringiome,Fibrome)
  • Übergroße Talgdrüsen
  • Bestimmte Pigmentveränderungen
  • Aknenarben im Gesicht
  • Postoperative Narben (nur im Gesicht)
Es gibt aber auch Narben, die durch andere Methoden behandelt werden müssen – oder aber unbehandelt bleiben sollten.

Wie wird diese Methode durchgeführt?
Laser Skin Resurfacing ist eine unblutige Hauterneuerungsmethode und wird hier in der Praxis ambulant durchgeführt. Am Operationstag sollten sie kein Make up, keinen Nagellack, keine Kontaktlinsen, keinen Schmuck und keine Uhr tragen. Eine örtliche Betäubung ist normalerweise üblich. Ausgedehnte Operationen werden besser in Vollnarkose durchgeführt. Wir beraten Sie gerne darüber, welche Narkoseart für Ihre Indikation am besten geeignet ist. Wenn die Gesichtshaut sehr lichtgeschädigt und faltig ist, empfehlen wir, die Laser-Hauterneuerung des gesamten Gesichtes durchführen zu lassen, um Behandlungsgrenzen zwischen der glatten, rosigen, babyweichen neuen Haut und der gealterten Haut zu vermeiden. Oberste Hautschichten werden in einem Arbeitsgang flächig abgetragen. Mehrere Arbeitsgänge sind notwendig, um die Kollagenschrumpfung,das sogenannte "shrinking" und die Kollagenneubildung zu induzieren, die für die Faltenreduktion verantwortlich ist.
Wenn auch die Falten um die Augen gelasert werden sollen, werden die Augäpfel zusätzlich durch Metallschalen geschützt, um Verletzungen der Bindehaut zu vermeiden. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie an einer Augenerkrankung leiden bzw. lassen Sie unbedingt vor der Laseroperation eine augenärztliche Untersuchung durchführen.

Welche Medikamente müssen Sie vor und nach der Operation einnehmen?
Zwei bis vier Wochen präoperativ sollten Patienten mit Risikohauttypen wie dunklem Teint ihre Haut mit tretinoin-und hydrochinonhaltigen Cremes auf die Operation vorbereiten, die Sie von uns erhalten Wenn Sie diese Cremes gut vertragen, wird Ihre Haut viel schneller abheilen. Auch Komplikationen wie Pigmentstörungen und Milien treten dadurch viel seltener auf. Benutzen Sie die Cremes nach unserer Anweisung(morgens bzw. abends). Ihre übliche Hautpflege dürfen Sie zusätzlich benutzten. Wenn Sie behandlungsbedürftige Hautkrankheiten haben, müssen Sie uns darüber informieren.
Zur Vorbeugung gegen Herpes simplex und bakterielle Infektionskrankheiten erhalten Sie in unserer Praxis die Rezepte für die speziellen Medikamente, die Sie bitte genau nach Einweisung einnehmen.
Schmerz – und Schlaftabletten erhalten Sie – wenn überhaupt notwendig – auch von uns verschrieben.
Bei starkem Juckreiz empfehlen wir Lisino 1 Tbl/Tag vor dem Schlafengehen.

Welche Risiken hat die Behandlung?
Informieren Sie uns bitte, wenn Sie irgendwelche Allergien haben. Patienten mit multiplen Allergien und sehr empfindlicher Haut sind nicht geeignet für das Laser Skin Resurfacing.
Eine Woche vor und eine Woche nach der Operation ist das Rauchen verboten, da sonst verzögert Wundheilungsstörungen auftreten. Brennende Schmerzen für ein bis zwei Tage, punktförmiges Bluten und Schwellungen sind gewöhnliche Begleiterscheinungen. Infektionen sind möglich, werden aber durch saubere, chirurgische Techniken und striktes Einhalten der postoperativen Empfehlungen minimiert. Um Pigmentstörungen zu vermeiden, muß die Haut nach der Behandlung vor Sonnenlicht geschützt werden.

Wie verhalte ich mich nach der Operation?
Sofort postoperativ wird die gelaserte Haut mit weißer med. Vaseline abgedeckt.Danach erfolgt in der ersten Woche bis zum Abschluss der ersten Heilungsphase die tägliche Wundversorgung mit Säuberung und Auftragen verschiedener Cremes je nach Verheilungsphase in unserer Praxis, damit sich keine Krusten oder Schorf bilden. Postoperatives Unwohlsein ist normalerweise gering. Abhängig von der Stärke der Behandlung, der Nachbehandlung, Ihrer Gesundheit, Alter, Rauchen und anderen Faktoren, dauert diese Heilungsphase 7-10 Tage. Deswegen sollten Sie ca. 2 Wochen Urlaub einplanen.

Folgendes bekommen Sie von uns:
  • Kompressen
  • Cremes, die Sie zuhause auch in der ersten Woche wiederholt auftragen
  • Alle weiteren notwendigen Verschreibungen
Tragen Sie bei der Operation und auch in den Tagen danach eine Bluse oder ein Hemd, das sie nicht über den Kopf ausziehen müssen. Auch sollten Sie einen großen Schal und eine Sonnenbrille zur Operation mitbringen. Die Haare können Sie nach ein paar Tagen wieder waschen. In den ersten Tagen nach der Behandlung wird Ihre Haut durch die oberflächliche Verletzung und die Neubildung von Kollagen in der Tiefe, die die Haut von Grund auf erneuert, Wundsekret bilden.

Wir möchten Ihnen für die Behandlung Ihrer gelaserten Haut einige hygienische Verhaltenshinweise geben. Mit der Beachtung dieser Hinweise können auch Sie dazu beitragen, das die Wundheilungsphase komplikationslos verläuft. Folgendes sollten Sie unbedingt beachten:
  • Waschen Sie sich mehrmals am Tag die Hände.
  • Kratzen Sie nicht mit den Fingern auf der gelaserten Haut.
  • Verwenden Sie für die gelaserten Areale ein separates Handtuch, das Sie täglich wechseln.

Schlafen Sie mit leicht erhöhtem Kopf (z.B. durch Unterlegen von 2-3 Kissen). Tagsüber können Sie spazierengehen, sitzen oder mit leicht erhöhter Kopfposition ruhen. Liegen Sie niemals flach. Vermeiden Sie jeden Kontakt mit Sonne, Wind und heißer Luft (Saunagänge). Tragen Sie bitte immer eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor für die Zeitdauer von mindestens drei Monaten nach der Operation auf. Vermeiden Sie "Sonnenbaden", bis keine Rötung mehr sichtbar ist. Es ist möglich, daß Ihr Gesicht postoperativ anschwillt. Es ist ebenfalls durchaus möglich, daß Ihre Augen einige Tage postoperativ stark geschwollen sind. Der Hals kann ebenfalls geschwollen erscheinen.

Empfehlungen bei möglichen Komplikationen:
Sollten Sie Fieber oder Fieberbläschen (Herpes simplex) bekommen, melden Sie sich bitte umgehend. Informieren Sie uns bitte ebenfalls umgehend, falls laserbehandelte Areale nachdunkeln. Für diesen Fall werden Sie eine Spezialcreme von uns bekommen. Falls Sie Verhärtungen in behandelten Arealen beobachten sollten (vor allen Dingen um die Mundpartie), sollten Sie uns umgehend benachrichtigen und zu einer Kontrolle kommen, da ansonsten die Möglichkeit einer bleibenden Narbenbildung besteht. Nach Abnehmen des Verbandes, ca. eine Woche postoperativ, hat die „neue“ Haut eine rosa Färbung, die nach ca. 2-16 Wochen von selbst verschwindet. Diese Färbung kann am einfachsten mit Make-up abgedeckt werden, das normalerweise nach ca.10- 14 Tagen aufgetragen werden kann. Das hängt von der Verträglichkeit Ihrer Haut ab.
Falls sich Milien (kleine weiße Unebenheiten) in Ihrer Gesichtsregion ausbilden sollten und länger als 48 Stunden bestehen bleiben, kommen Sie zu einer Kontrolle in die Klinik. Auch bei Auftreten eines starken Juckreizes auf den behandelten Arealen sollten sie sich umgehend melden. Bitte vermeiden Sie selbst zu kratzen, da durch Verunreinigungen unter Ihren Fingernägeln und an den Fingern ein erhöhtes Risiko für das Auftreten einer Wundinfektion besteht.
Wie Sie aus den o.a. Ausführungen entnehmen können, ist die Nachbehandlungsphase fachspezifisch. Andere Ärzte, die selber kein Laser Skin Resurfacing durchführen, sind bei der Behandlung von Komplikationen unerfahren. Wir empfehlen deshalb ausdrücklich, sich bei uns unverzüglich zu melden, falls irgendwelche Nebenwirkungen bzw. Komplikationen auftreten.

Welche Pflegecremes und Lichtschutzcremes sind nach der Behandlung zu empfehlen?
In den ersten postoperativen Tagen sollen Sie Ihr Gesicht mit Bepanthen-Creme oder anderen Cremes-je nach Phase der Verheilung- eincremen, eventuell vorhandene Krusten können mit feuchten Umschlägen mit abgekochtem Wasser eingeweicht werden. Hautareale, die noch wund sind (blutige Areale, Einrisse), sind mit Kortisoncreme zu behandeln Nach der kompletten Abheilung (ca. 10-14 Tage) sollten Sie morgens beim Verlassen des Hauses den Sunblocker auftragen. Bepanthen / Panthenol oder von uns empfohlene bzw.von Ihnen gut vertragene Feuchtigkeit-Pflegecremes können tagsüber mehrmals angewandt werden. Zusätzlich empfiehlt sich ein abdeckendes Make-up zur Maskierung der andauernden Rötung.

Langzeitanweisungen:
Tragen sie bitte immer eine Creme mit Lichtschutzfaktor 15-60 (zuerst LSF 60, nach drei Monaten LSF 30 oder niedriger) auf, wenn Sie sich der Sonne aussetzen. Falls bei Ihnen ein Resurfacing der Augenpartie durchgeführt wurde, vergewissern Sie sich, daß Ihre Sonnenbrille mit 100% UVA- und UVB-Filtern ausgestattet ist. Reinigen Sie Ihr Gesicht nur mit Wasser. Für die Langzeitanwendung sind folgende Cremes zu empfehlen: unterschiedlich-je nach Hauttyp und persönlicher Verträglichkeit.

Wie lange hält das erreichte Ergebnis an?
Das Verfahren wird bereits seit einigen Jahren in den USA und in Deutschland erfolgreich angewandt. Die mit dem Ultrapulse CO² & Erbium - YAG - Laser behandelten Patienten zeigen auch nach mehreren Jahren anhaltend gute Ergebnisse mit gleichzeitiger bleibender Hautverjüngung.

Hautauffrischung – skin refreshment

Skin Refreshment ist die "light-version“ des Laser-Skin-Resurfacing, wird jedoch im Unterschied zu diesem nur mit dem Erb.-Yag-Laser durchgeführt. Die Hautauffrischung dient zur forcierten Regeneration nur oberflächlicher Hautschichten durch sanfteste Abtragung in diesem Bereich, aber ohne die Tiefenwirkung des CO²-Lasers mit seinen straffenden und Kollagen im Aufbau stimulierenden Effekten. Indikation ist die harmonisierte Textur der Haut mit Verbesserung der Grobporigkeit und mit Ausgleich von Pigmentierungsunregelmässigkeiten. Vorteil ist die schnellere Abheilung mit kürzeren postoperativen "Auszeiten". Die Behandlung wird in örtlicher Betäubung durchgeführt und in den meisten Fällen alternativ durch das noch sanftere Fraxeln ersetzt.
 
Suchen
Lasermedizin Janssen | Joachimsthaler Str.21 | 10719 Berlin | Tel.030 881 40 09
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü